Herzliche Einladung zum Jubiläum

geschrieben von  Bernhard Thiessen

100 Jahre Kirchengebäude und Gemeindesaal: Am 12. September 2015 wollen wir an der Langen Nacht der Kirchen teilnehmen und am Sonntag, den 13. September wollen wir ein Fest mit der Nachbargemeinde feiern. Am darauffolgenden Wochenende soll dann am 19. September eine Begehung des Ortes unserer alten Kirche auf St. Pauli stattfinden, abends veranstalten wir das mennoFORUM und am Sonntag, den 20. September 2015 um 14 Uhr soll der offizielle Festgottesdienst mit Gästen von auswärts gefeiert werden. In der Woche dazwischen mag es auch noch die eine oder andere Veranstaltung geben.

Die Festwoche findet vom 12. bis 20. September 2015 statt.

Programm

Hier finden Sie eine Übersicht als PDF zum Runterladen uns Ausdrucken.

Samstag, 12. September · Nacht der Kirchen

18 Uhr „Moment mal: Im Augenblick sing ich grade“ Kinderchöre (Paulusgemeinde und Ev. Gebetsgemeinschaft) / Lobpreischor der Ev. Gebetsgemeinschaft Langenfelder Str. 100
19 Uhr  „100 Jahre Augenblicke“ Buchpräsentation mit Musik zum Jubiläum der Mennonitenkirche  Mennonitenkirche
20 Uhr  „Jetzt ist augenblicklich Frieden!“ Streitgespräch zu Peacebuilding  Mennonitenkirche
21 Uhr  „Auch`n Blick mal“ Chöre von Paulusgemeinde und Mennoniten singen  Pauluskirche
22 Uhr  „Orgelblicke“ Orgelkonzert  Mennonitenkirche
23 Uhr  „Augen zu und Blick nach oben“ Taizégesänge zum nächtlichen Ausklang  Pauluskirche

 

Sonntag, 13. September · Fest der Gemeinden

10 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst von Ev. Gebetsgemeinschaft und Mennoniten, anschließend Gartenfest mit Essen und Spielen Gemeindesaal
14 Uhr Abschlussandacht, danach Kaffee und Kuchen. Mennonitenkirche

 

Mittwoch, 16. September · Abend der Begegnung

19 Uhr  Mennoniten – Ev. Gebetsgemeinschaft, Einführung in die Ausstellung über Täufer und Märtyrer Langenfelder Str. 100

 

Samstag, 19. September 2015

14:30 Ausflug zum Standort der alten Mennonitenkirche, Exkursion zu Fuß in die Große Freiheit 73/75, Leitung: Dr. Holger Brehm Mennonitenkirche
15:00 Ausflug zum Ökumenischen Forum in der HafenCity, Leitung: Pastorin Corinna Schmidt Shanghaiallee 12

 

mennoFORUM · Samstag, 19. September 2015
Themenreihe: Reformation und Freiheit – aus täuferisch-mennonitischer Perspektive – im Dialog
Forum 1: Reformation und Glaubens-/Gewissensfreiheit
Die Reformation hatte Anteil an der Entstehung des neuzeitlichen Freiheitsbegriffs, insbesondere der Religionsfreiheit. Für Mennoniten, die ihre Wurzeln in der Täuferbewegung der Reformation (1525 erfolgte die erste Erwachsenentaufe in der Reformationszeit) haben, stellt sich dies allerdings anders dar, da ihnen die Glaubensfreiheit selbst von den Reformatoren wie Luther, Melanchton, Calvin oder Zwingli versagt wurde.
Es diskutieren: Uwe Michelsen, Prof. Dr. Hans-Jürgen Goertz, Prof. Dr. Wolfram Weiße mit Prof. Dr. Fernando Enns

18 Uhr Ankommen, kleiner Imbiss
19 Uhr Thematischer Einstieg und Diskussion
21 Uhr Ausklang bei Brot und Wein

 

Sonntag, 20. September · Festgottesdienst, 14 Uhr in der Mennonitenkirche

Kurzpredigten werden halten:
- Pastorin Martina Severin-Kaiser (Ev. Nordkirche), Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hamburg (ACKH);
- Superintendent Uwe Onnen (Methodistenkirche), Vorsitzender der ACKH;
- Pastorin Corinna Schmidt, Vorsitzende der Vereinigung Deutscher Mennonitengemeinden (VDM);
- Prof. Dr. Fernando Enns, stellv. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland und Leiter der Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen.

An der Orgel spielt Dr. Kilian Foth u. a. Johann Sebastian Bach (1727):Jauchzet Gott in allen Landen, BWV 51

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es die Möglichkeit Grußworte zu überbringen. Bitte über das Gemeindebüro oder direkt bei Pastor Bernhard Thiessen Bescheid geben.
Danach lädt die Gemeinde zu einem Empfang.

Parallel zum Gottesdienst in der Mennonitenkirche wird im Gemeindesaal der Ev. Gebetsgemeinschaft, Langenfelder Str. 100, ein Kinderprogramm stattfinden.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie unser online Formular zur Anmeldung: Anmelden!

 

Unterkunft

Wenn Sie ein Hotel buchen wollen, empfehlen wir Ihnen die (eigenständige) Buchung bei einem der folgenden Hotels in der Nähe der Gemeinde. Wünschen Sie eine private Unterkunft, geben Sie dies im Anmeldeformular an - die Oragnisation läuft dann direkt über unser Gemeindebüro.

 

Etap-Hotel

Holstenkamp 3, 22525 HAMBURG

040-85379820

Motel 1

Kieler Straße 17, 22525 Hamburg

040-8 97 20 69-0

Integrationshotel Stadthaushotel 

Holstenstraße 118, 22767 Hamburg

040-389920-0

Schanzenstern

Bartelsstraße 12, 20357 Hamburg

040-439 84 41

Gelesen 11940 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 16 Juli 2015 16:50

Monatslosung

Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt.

Kol 4, 6

Tucholsky Quartier

Unsere Kirche liegt am Rande des Quartiers, dessen Neuplanung gerade läuft. Informationen dazu finden Sie auf dem Blog des Bezirksamtes Altona unter www.tucholsky-quartier.de. Auch wir beteiligen uns an dem spannenden Entwicklunsgprozess.

 

Wir in Hamburg-Altona

Schon 1601 erlaubte Graf Ernst von Schauenburg den aus den Niederlanden geflohenen, in dem damals kleinen Ort Altona eine Gemeinde zu gründen und eine Kirche zu bauen. In der Blütezeit der Gemeinde im 17. und 18. Jahrhundert zählten viele Kaufleute, Reeder (Walfang), Unternehmer und Handwerker zu den Mennoniten. Unsere erste Kirche (Große Freiheit) brannte 1713 im Schwedenbrand nieder und wurde durch einen Neubau an gleicher Stelle ersetzt. 1915 wurde die neue Kirche der Mennonitengemeinde an der Mennonitenstraße in Altona-Nord eingeweiht, die uns seitdem als Versammlungsort dient.